Unsichtbar zu
sichtbarem Erfolg!

Die Invisalign-Methode

Patientin mit Invisalign Alignern

Nur das Ergebnis ist sichtbar

Unser Team um Univ.-Prof. DDr. med. Erwin Jonke ist auf die Zahnregulierung mit der Invisalign-Methode spezialisiert. Bei der Invisalign-Methode wird eine Reihe von transparenten, nahezu unsichtbaren Kunststoff-Schienen (sogenannte Aligner) für Sie maßgefertigt. Diese Schienen sind bequem und einfach zu tragen und werden je nach Behandlungsplan ca. im 2-Wochen Rhythmus gegen einen neuen Satz Schienen ausgetauscht. So werden Ihre Zähne nach und nach in die richtige Position gebracht.

Die Invisalign-Methode wird zurecht auch als “unsichtbare Zahnspange” oder “durchsichtige Zahnspange” bezeichnet, da die Schienen tatsächlich kaum zu sehen sind. Ein besonderer Vorteil ist auch, dass die Aligner zum Essen und Zähneputzen ganz einfach herausgenommen werden können.
Bei einer kostenlosen Erstberatung in unserer modernen Ordination auf der Mariahilfer Straße in 1070 Wien werden Sie von Prof. Jonke persönlich untersucht und wir nehmen uns Zeit für Sie, um auf Ihre Fragen und Bedürfnisse einzugehen.

„Auch ich persönlich setze auf die Invisalign-Methode. Kaum jemand merkt es, weder im Beruf noch in der Freizeit.“
– Mag. Susanne Jonke

Frau bei Präsentation mit Invisalign Alignern

In nur 4 Schritten zu Ihrer Invisalign-Behandlung

1. Termin ausmachen

Rufen Sie uns ganz einfach an oder schreiben Sie uns eine Nachricht – wir nehmen uns Zeit und freuen uns schon auf Sie in unserer Ordination in 1070 Wien!

2. Erstberatung

Nach einer genauen Untersuchung durch Prof. Jonke nehmen wir uns Zeit für Sie, um auf Ihre Fragen einzugehen und alle Behandlungsoptionen gemeinsam mit Ihnen zu besprechen.

2. Planung

Durch digitale Fotos und Scans erstellen wir ein exaktes 3D Modell Ihres Gebisses, anhand dessen Prof. Jonke Ihre Zahnspange mit seiner bekannten Liebe fürs Detail plant.

4. Behandlungsstart

Nachdem der Behandlungsplan von Prof. Jonke steht, werden die Invisalign Schienen hergestellt und innerhalb von 7-10 Tagen können wir mit Ihrer Behandlung starten.

Erstberatung

In unserer Erstberatung klären Prof. Jonke und unser Team Sie sehr gerne über sämtliche Details zur Zahnspangen-Behandlung mit der Invisalign-Methode auf. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserer gemütlichen Ordination in der Mariahilferstraße in 1070 Wien.

Wie genau funktioniert die Invisalign-Methode?

Während bei der festsitzenden Zahnspange ein Draht gespannt wird, um Ihre Zähne in die richtige Position zu schieben, erledigt das bei der Invisalign-Methode eine durchsichtige Schiene, auch Aligner genannt. Diese Schienen werden regelmäßig gewechselt, um die Zähne immer näher in die angepeilte Position zu bringen. Aber keine Angst, sie bekommen von uns immer genügend Invisalign-Schienen, die ganz nach Ihrem Behandlungsplan angepasst und durchnummeriert sind, sodass Sie nur alle drei bis vier Monate zur Kontrolle zu uns kommen müssen.

Invisalign Patient mit Hund auf Parkbank

Für wen ist die Invisalign-Methode geeignet?

Mit der “unsichtbaren” Zahnspange der Invisalign-Methode kann eine Vielzahl an Fehlstellungen behandelt werden, ohne, dass die meisten anderen etwas von der Behandlung mitbekommen. Ob diese Invisalign-Methode auch bei Ihnen die am besten passende Behandlungsmethode darstellt, klären wir bei einem kostenfreien, persönlichen Beratungsgespräch nach einer Untersuchung durch Prof. Jonke.

Die Invisalign-Methode im Alltag:
7 häufige Fragen

Die Invisalign-Methode im Alltag
7 häufige Fragen​

Frage 1: Wie putze ich bei der Invisalign-Methode die Zähne?

Antwort: Ein besonderer Vorteil der Invisalign Methode ist, dass Sie die Schienen zum Essen und Zähneputzen ganz einfach herausnehmen können. Sie haben also kaum hygienischen Mehraufwand, wie etwa bei der festsitzenden Zahnspange. Dennoch gleich vorweg – die transparenten Aligner sollten mindestens 22 Stunden am Tag getragen werden! Die Invisalign-Schienen selbst lassen sich ganz einfach mit Wasser und Seife reinigen.

Frage 2: Leidet meine Aussprache unter der Behandlung mit der Invisalign-Methode?

Antwort: Wie bei allen kieferorthopädischen Hilfsmitteln müssen Sie auch beim Invisalign-System mit einer Eingewöhnungszeit rechnen. Der Großteil aller Patienten und Patientinnen hat aber von Anfang an keinerlei Probleme mit der Aussprache. Falls dies bei Ihnen doch der Fall sein sollte, können Sie sehr gerne einen Termin bei unseren erfahrenen LogopädInnen vereinbaren.

Frage 3: Darf ich etwas trinken, während ich die Aligner trage?

Antwort: Ja, selbstverständlich! Allerdings sollten zuckerhaltige Getränke vermieden werden, da der Zucker unter den Alignern die Zähne angreift. Auch stark verfärbende Getränke, wie zum Beispiel Kaffee oder Rotwein, sollten besser nicht mit der Zahnspange bzw. den den Invisalign-Schienen getrunken werden, da diese sich ansonsten verfärben können und nicht mehr durchsichtig sind. Unser Tipp daher: Trinken Sie zwischen den Mahlzeiten am besten Wasser, während Sie die Aligner eingesetzt haben.

Frage 4: Wie lange dauert es und was kostet die Invisalign-Methode?

Antwort: Die Behandlungszeit mit der “durchsichtigen Zahnspange” ist zwar individuell, beläuft sich aber meist auf ein bis zwei Jahre. Selbstverständlich können wir Ihnen aber nach einer kieferorthopädischen Untersuchung in unserer Ordination in 1070 Wien genau sagen, wie lange die Invisalign-Behandlung in Ihrem Fall dauert. Die Kosten, die Sie zu tragen haben, sind je nach Fehlstellung und Krankenkasse unterschiedlich. Nach Richtlinie der Österreichischen Zahnärztekammer dürfen wir nicht öffentlich über die Preise informieren. Nach der kostenfreien Erstuntersuchung können wir Ihnen bereits einen exakten Kostenplan mitteilen.

Frage 5: Wie reinige ich die Aligner bei der Invisalign-Methode?

Antwort: Am besten reinigen Sie die Aligner täglich mit Flüssigseife und einer weichen Zahnbürste. Anschließend können die Schienen einfach mit Wasser abgespült werden, aber achten Sie bitte darauf, dass das Wasser nicht zu heiß ist oder gar kocht. Zum Reinigen der Invisalign-Schienen sollte weder Zahnpasta, Mundwasser, noch Zahnprothesenreiniger verwendet werden. Die Oberfläche der Aligner kann dadurch angegriffen und trüb werden, wodurch die “unsichtbare” Invisalign-Zahnspange nicht mehr durchsichtig wäre.

Frage 6: Was kommt nach der Behandlung mit den Alignern?

Antwort: Nach der eigentlichen Invisalign-Behandlung folgt die Retentionsphase. Hier werden sogenannte Retainer getragen, die verhindern, das sich die Zähne wieder verschieben. Dies kann einerseits durch abnehmbare, durchsichtige Retainer-Schienen verhindert werden, die nur in der Nacht getragen werden, oder durch einen Retainer-Draht. Dieser Draht befindet sich auf der Zahninnenseite der frontalen Zähne und ist für andere daher nicht sichtbar.

Frage 7: Wie erhalte ich noch mehr Informationen zur Invisalign-Methode?

Antwort: Am besten können wir Sie persönlich in unserer Ordination in 1070 Wien beraten. Die Kosten für diese Erstuntersuchung werden normalerweise von der Krankenkasse übernommen. In unserer Erstberatung untersucht Prof. Jonke Ihre Zähne und bespricht gemeinsam mit Ihnen, ob die Invisalign-Methode für Sie die bestmögliche Lösung ist oder welche sonstige Behandlungsmethode die am besten passende ist. Wir informieren Sie auch gleich bei unserem ersten Termin über die geschätzte Dauer und die gesamten Kosten der Behandlung. Gerne können Sie sich auch in unserem Ratgeber-Blog weiter informieren.